Boulderführer Bahratal

Lange war das Bouldern im Bahratal ein Insidertipp und die Infos wurden unter der Hand weitergegeben. Jetzt gibt es den Boulderührer der Haupterschließer:

DIN-A 5 Querformat, farbig, 288 Seiten, Deutsch/Englisch
2. Auflage 2017, 25,00 €

Die Aufräumer sind unterwegs

Bei einer Routinekontrolle im Krosigker Steinbruch durch Gebietsbetreuer Martin Meilick fiel es auf: "Im Wandkopfbereich sind Steine locker"! Sofort machte er sich, verstärkt durch Stefan Schwendtner an die Arbeit.

Sommersonnenwende Aktienbruch 2018

Auch dieses Jahr ist die Sommersonnenwende "the place to be" für die Kletterer Mitteldeutschlands. Es erwartet uns ein rauschendes Fest und wenn alles läuft wie geplant, gibt es eine Ausnahmegenehmigung für das DWS am Kautzenberg.

Details auf dem Plakat:

Mehr Infos zur Sommersonnenwendparty allgemein auf den Seiten der IG.

Katalog

Unser neuer Katalog 2018 mit einer kompakten Übersicht unserer Bücher und anderer Medien ist erschienen. Einfach Draufklicken und Blättern!

Kinderkopf und Affenfaust – Kletterlehrbuch

Kinderkopf und Affenfaust - KletterlehrbuchKinderkopf und Affenfaust – Knoten, Seile, Schlingen, Gurte

Gerald Krug, Halle 2017
ISBN 978-3000149528
DIN A5 Querformat, 352 Seiten durchgehend farbig, Glossar mit Kletter- und Knotenbegriffen, Sächsische Kletterregeln, hochwertiges Hardcover

Diese Neuauflage ist jetzt erschienen!

"Xeis" - Kletterträume über dem Ennstal

Von Ingo Röger

Seit über 17 Jahren begleitet mich das Gesäuse - jenes 1800 Meter tiefe Durchbruchstal in den Ennstaler Alpen - durch mein Bergsteigerleben: auf Tageswanderungen, einer Hüttendurchquerung, auf versicherten Steigen und immer wieder als abwechslungsreiches Alpinkletterziel.

Eine neue Toptour für Löbejün

Überhängende Wände sind in unserem Klettergebiet ein rares Gut. Um so erstaunlicher, wenn gerade dort neue Möglichkeiten gefunden werden.


An der Kante der Zerstörten Illusion (Xa). Foto: Tino Kluge

Neuer Boulder-Sektor in Hadash

Im Januar war das Geoquest-Team im Oman und hat die schönsten Klettergebiete besucht. Im beliebtesten (Hadash) fanden wir einen Bouldersektor direkt unter den Routen.

Wir putzten ihn und beräumten die spitzen Steine. Einige excellente Bewegungsprobleme konnten erstbegangen werden, darunter eine geniale überhängende Fb7a-Traverse an Slopern. Hier gehts zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=ZGzKm4tyDLY&feature=youtu.be

Landefläche für Helikopter

Ein milder Frühlingstag im Aktienbruch. Was als gemütlicher Chill-Out-Bouldersonntag nach dem Anstrengungen des Neubaubloc-Wettkampfes vom Vortag gedacht war, wurde dann doch etwas langwieriger, als gedacht.
Wir hatten uns am Helikopter verabredet, der besten Fb7a im Gebiet (erstbegangen von Bouldervisionär Tino Kluge). Manko dieses 3-Sterne-Bewegungsproblems war der schräge Hang, der eine Begehung nur zuließ, wenn man die Crashpads festband, sonst rutschten sie weg. Nur ausgemachte Hanghühner konnten bislang hier vernünftig spotten.

Inhalt abgleichen