Eröffnung Klettergarten Rochlitz

Am kommenden Sonntag, dem 30.9. wird nach langer Arbeit der Klettergarten Rochlitz freigegeben!


 

Nach Vereinbarungen mit dem Naturschutz, der Gemeinde Rochlitz sowie dem Geopark Porphyrland hat der SBB in den letzten beiden Jahren enorm viel Arbeit und Material in Form von Zwischenhaken, Umlenkern, Abseilern und auch einem Gipfelbuch investiert, um einen modernen Klettergarten einzurichten. Dieser soll in allererster Linie familientauglich sein, weshalb großes Augenmerk auf viele  leichte und mittelschwere Routen gelegt wurde.

Zur Vorgeschichte: Schon in den 90er Jahren gab es hier erste Routen, vor allem die fantastischen Risslinien hatten es den Aktiven angetan. Da die Steinbruchwände des Porphyrtuffs per Steinsäge abgebaut wurden, waren jenseits der Risse enorm glatte Wände ("wie gesägt") entstanden. Also entschlossen sich die Sportler dazu, einige Wandklettereien mit gebohrten Griffen zu schaffen. Eine kleine Handvoll Routen existierte also all die Jahre schon, jedoch gab es nie eine offizielle Klettererlaubnis und so blieb das Gebiet einigen Insidern vorbehalten. 2016 begannen die Verhandlungen zur offiziellen Klettererlaubnis, in jenem Jahr erfolgte dann auch eine erste Veröffentlichung im aktuellen Kletterführer Erzgebirge und Vorland


Im Kletterführer Erzgebirge wird das Gebiet beschrieben.

In den vergangenen beiden Jahren wurden ca. 100 Routen saniert und neu eingerichtet. Vor allem der Seidelbruch, der eine große Liegeweise vor der Südwand aufweist, ist nun das neue Ziel mit einer Riesenauswahl an Routen aller Schwierigkeitsgrade. Daneben steht ein markanter Felsturm mit Gipfelbruch drauf - genial! Aber was rede ich, fahrt einfach hin und schaut's Euch an!


In der Südwand gibt es eine große Auswahl leichter und mittelschwerer Routen


Der Bruchwächter hat Routen zwischen 3 und 9-

Klettergarten Rochlitz, feierliche Eröffnung am 30.9.  ab 11 Uhr. Wetterbericht: trocken und sonnig!