Kletterunfall am Gubener Ayers Rock

(erwähnt im Kletterführer Dickes B)
Wie ein Gutachten des DAV-Sachverständigen Karl Schrag ergeben hat, hätte der Sicherungsmann den Sturz nicht aufhalten können. Nur die vom Vorsteiger ausgelassene Zwischensicherung war Ursache für die verhängnisvolle Kollision. Bitte zieht alle Konsequenzen aus diesem vermeidbaren Unglück: klinkt alle Zwischenhaken und bleibt trotz der so lockeren und kommunikativen Atmosphäre an den Klettertürmen immer aufmerksam und umsichtig!

 

Am 02. April 2005, also fast genau vor vier Jahren, war es am Kletterfelsen
in Guben zu dem tragischen Unfall gekommen. Nachdem das Amtsgericht Guben
bereits im November 2006 die strafrechtliche Schuld des Unfallverursachers
festgestellt hatte, hat nun am 11. März 2009 auch die Zivilkammer des
Landgerichts Cottbus ein klares Wort gesprochen: nur einer der Beteiligten
trägt die volle Schuld!
Persönliche Emotionen, das tatsächliche Geschehen, die sachliche Analyse des
Sachverständigen und die juristische Bewertung der Ereignisse findet ihr
in dem Artikel: „1 Kletterunfall, 3 Welten“, den wir mit freundlicher Genehmigung der Zeitschrift „bergundsteigen“ hier veröffentlichen dürfen.

 

Infos zum HerunterladenGröße
Artikel B&S.pdf378.15 KB