Die spinnen, die Sachsen!

Von Schlingenlegern und Rissfräsen

von Kultautor Peter Brunnert

"Die spinnen, die Sachsen!"
von Peter Brunnert

20 ungewöhnliche Klettergeschichten aus dem Sandsteinland.
Geoquest-Verlag Halle, 2010, ISBN 978-3-00-030606-8,DIN – A 5 Querformat,

Preis: 22,00 € + 2,5 € Versand

290 Seiten, Hardcover, durchgehend farbig, viele Fotos, detailierte Gebietsinformationen zum Elbsandstein, wunderbare Comics, Sandsteinglossar: Ein Muss für den Sandsteinfan!

Bestellung hier! 

Endlich ein Kletterbuch, das auch Nichtkletterer mit großem Vergnügen lesen werden. Also ein wunderbares Geschenk, das als Hardcover auch optisch sehr gut rüberkommt..

Wir sind stolz, Euch unser neuestes Buch vorstellen zu dürfen. Es ist ein ganz besonderer Band, eine Mischung aus spannenden Klettergeschichten und Informationen zu allem, was das Sandsteinklettern so besonders macht. Wir haben nicht mit schönen Kletter- und Detailfotos gegeizt und die Übersichtskarten ermöglichen jederzeit eine gute Orientierung. Von Axel Bierwolf kamen wunderbare Comics, in denen ein einzelner Federstrich eine ganze Palette an Emotionen auszudrücken vermag.

Jemanden abziehen? Was ist das?

So ein besonderes Buch muss natürlich auch als Hardcover-Band daherkommen, der durchweg farbig auf hochwertigem Papier gedruckt wurde.

Der Titel des Buches mag etwas provozierend wirken, er stellt aber nur eine der häufigsten Reaktionen von Gebietsfremden dar, die das erste mal im sächsischen Sandstein klettern: eine Mischung aus Erstaunen und Bewunderung für die ganz besondere Kletterkultur dieses Landstriches abseits von Konsumkultur und Mainstream.

Wir wünschen Euch genauso viel Spaß beim Lesen, wie wir beim Schreiben, Fotografieren und Zeichnen hatten!

 

Rezension aus Berg- und Steigen


Rezension aus 3D-Magazin, OEAV, Denkraum für Jugendarbeit


Unsere Kinder bei der Kletterwoche im Elbsandstein sind so begeistert von Peter Brunnerts Erzählkunst, dass sie selbst am Lagerfeuer das Buch nicht mehr aus der Hand geben.

Bestellung: hier im Shop!

 

Lesungen von Peter Brunnert findet man hier.