Neue Schiebeknotenschlinge für parallele Risse

 

Getrieben durch die Überlegung, wie sich die parallelen Sandsteinrisse in Adrspach sandsteinschonend absichern lassen, ist dem Tschechen Jan Obrocnik der Durchbruch gelungen. Er hat eine Schiebeschlinge erfunden, bei der sich eine innere, keilförmig aufeinander genähte Bandschlinge in eine äußere, V-förmig gestaltete weitere Bandschlinge zieht und dabei das Bestreben hat, das Gesamtgebilde zu verdicken.


UFO - die neue Schiebeschlinge von Jan Obrocnik (Orbworks)

Die Anwender berichten, dass das Gebilde ähnlich wie ein dicker Achterknoten in den Riss gelegt wird, anders als dieser aber tatsächlich auch an parallelen Stellen zuverlässig hält.

Jahrzehntelang haben wir an den Boofenfeuern darüber gesponnen, wie eine Klemmschlinge für parallele Risse denn funktionieren müsste und nun kommt ein junger Tscheche und baut sie einfach. Die Erfindung ist eine Revolution im Bereich der Schlingentechnik und wir möchten hier bei Geoquest Jan zu dieser tollen Idee gratulieren!!

Hier sieht man die Funktionsweise:
http://www.youtube.com/watch?v=HeaYEQfANiI&list=PLCA1A978B02D4C9C2&index...

Und hier ein Sturz in der Route Peitsche (Bic) am Dresdner Turm in Prachov:
http://www.youtube.com/watch?v=afmNHURB8ek&feature=relmfu

Und hier die Webseite, über die man sie bestellen kann (wenn man Tschechisch kann :-)):  http://www.obrworks.cz/

Hier ist ein neueres Interview mit Jan (2015).