Neuer Kletterturm Sangerhausen

Am Sonnabend dem 18.4. hat unsere Region ein weiteres Kletter-Highlight bekommen: den Mammutfelsen von Sangerhausen!


Der Turm ist 18 Meter hoch.

Die Einweihungsfeier war außerordentlich gut besucht, nicht nur Kletterer waren gekommen sondern auch viele interessierte Ein- und Anwohner.

Der Mammutfelsen bietet im unteren und mittleren Schwierigkeitsgrad phantastisch viele Möglichkeiten, er ist der erste Kletterturm Deutschlands, an dem man mit Riesenkellen hinaufsteigen kann. Außerdem haben die Routen jeweils in der Mitte bereits einen Zwischenumlenker, was vor allem fürs Kinderklettern sehr praktisch ist.

Für Schwerkletterer wurde am Turmabschluss ein üppiges Dach eingebaut, welches gleichzeitig Regenschutz für den Innenbereich ist.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Turmbesteigung durch den Pfarrer!


Das Blaue um den Kopf des Pfarrers ist nicht die himmlische Erleuchtung sondern ein Felsfenster, durch das man hindurchsehen und -klettern kann!


Der Pfarrer segnet Turm und Gipfelkreuz mit Weihwasser. Die Gipfelfläche ist außerordentlich groß und ermöglicht auch Gruppen eine bequeme Gipfelrast.


Besonders positiv fiel auf, dass in Zeiten des Wiederaufflammens der Fremdenfeindlichkeit in Deutschland Sangerhausen ein Zeichen setzte und syrische und afrikanische Flüchtlinge zur Turmeinweihung eingeladen hatte, die sichtlich Spaß daran fanden, sich im Klettern und Slacklinen auszuprobieren.

Im Bild sieht man das Ensemble Turm und Kletteratelier Sangerhausen.

Lage, Turmzeichnung, Anfahrtskarte und Beschreibung finden sich im neuen Rotgelben Felsenland - Kletterführer.

Viel Spaß beim Klettern dort und Gratulation an die Sangerhäuser für das gelungene Turmbauprojekt sowie die tolle Einweihungsfeier!

Der Kuchen war so lecker ...